More

    Ed & ldquo; Big Daddy & rdquo; Der Volkswagen Wishbone Custom von Roth wird in Kürze den Auktionsblock überqueren

    • Der Mann hinter der „Rat Fink“ -Legende schuf diesen seltsamen Brauch und lehnte ihn dann ab. Jetzt steht er bei der Liquidationsauktion des Tupelo Automobile Museum mit einem geschätzten Verkaufspreis von 80.000 bis 120.000 US-Dollar zur Versteigerung.
    • Der Wishbone mit einem luftgekühlten Volkswagen Viererflachmotor und einer Fiberglas-Karosserie versteckte sich ein Jahrzehnt lang, bevor er vom Museum erworben wurde.
    • Der Wishbone erlangte nie die gleiche Bekanntheit wie der Outlaw, Beatnik Bandit und Mysterion, unter anderem in der Kustom Kulture-Szene der 60er Jahre.

    Von allen Bräuchen, Hotrods und Showcars, die aus dem fruchtbaren Geist und der Werkstatt von Ed „Big Daddy“ Roth hervorgingen, war der Wishbone nach allem, was er wollte, sein unbeliebtester. Die Eigenwerbung und der Wert eines skurrilen Mystikers sind kein Fremdwort – Tom Wolfe hat Roth einst als Salvador Dali der Hot Rod-Welt bezeichnet -, und der Volkswagen Wishbone wurde von Roth verbannt, bevor er für eine kurze Zugabe in die Hände von Verrätern zurückkehrte . Zumindest sah Roth das so.

    Surrealistische Autos mit einem subversiven Element zu bauen, war Roths Markenzeichen, aber er machte auch einen legitimen Bankverkauf seiner benutzerdefinierten Airbrush- und Siebdruck-T-Shirts auf Autoausstellungen und Veranstaltungen, während noch mehr Geld durch einen Lizenzvertrag mit dem Modellausrüster eingeworben wurde Revell. Roth kreierte auch bekanntermaßen Rat Fink, ein illustriertes Maskottchen, das in nahezu jede Subkultur Südkaliforniens eingebettet werden könnte (z. B. Surfen und Hot Rodding), um sein öffentliches Profil auf ein neues Niveau zu heben. Auf dem Höhepunkt der Begeisterung entwarf und baute Roth jedes Jahr ein neues Auto, schickte es auf die damals florierende Showcar-Rennstrecke und lizenzierte das Design an Revell, um es als Modellbausatz nachzubauen. Es war eine narrensichere Operation, bis es nicht war.

    Lesen Sie auch  Hennessey bietet eine 1200-PS-Chevrolet C8-Corvette an

    Roth verbrachte viel Zeit mit der Fertigstellung des Wishbone, nur um Revell mitzuteilen, dass die filigrane Vorderradaufhängung und die Spindelräder zu schwierig und zu teuer waren, um sie im Maßstab des Modellbausatzes in Serie herzustellen. Die Nachricht fiel mit einem Rückgang des Interesses an der gesamten Kustom Kulture-Szene zusammen, der Roth so frustrierte, dass er den Wishbone einfach in Stücke schnitt und in den Mülleimer warf und erklärte, er wolle ihn nie wieder sehen.

    Dirty Doug, einer von Roths Ladenangestellten, mochte das Projekt jedoch eher und fragte Roth, ob er es für Teile retten könne. Roth stimmte widerwillig zu, unter der Bedingung, dass das Auto niemals wieder zusammengebaut wird.

    Doug war bis zu einem gewissen Punkt ein Mann seines Wortes.

    Er behauptet, es an einen anderen Bauunternehmer verkauft zu haben, der es wiederum wieder zusammenbaute und sofort auf die Ausstellungsstrecke stellte. (Gerüchte und Berichte bestehen weiterhin, dass der Käufer kein anderer als Darryl Roth, Eds jüngster Sohn, war, aber dies wurde nicht bestätigt CD.) Als Roth davon erfuhr, rief er schnell seine Anwälte an und der Wishbone verschwand leise aus der Öffentlichkeit. Roth ließ sich in den folgenden Jahren mindestens zweimal scheiden und heiraten, was die Beziehungen und die Kommunikation mit seinen Kindern in den späten 1970er und frühen 80er Jahren belastete. (Er starb im Jahr 2001.)

    In den frühen 1990er Jahren erschien der Wishbone ohne Vorwarnung auf einer Auktion, wo er vom Tupelo Automobile Museum zur Ausstellung gekauft wurde. Der Verbleib des Museums in den folgenden zehn Jahren vor seinem Erwerb durch das Museum ist Spekulationen unterworfen. Seitdem das Museum es erworben hat, ist es unumstritten geblieben. Der Wishbone soll nun bei der Liquidationsauktion des Tupelo Automobile Museum am 27. April versteigert werden – und das ohne jede Einschränkung. Er ist bereit, sein Zuhause für immer zu finden.

    Lesen Sie auch  Der Toyota Highlander 2020 sieht unter einer seltsamen Tarnung neu gestaltet aus

    Related articles

    Ford Mustang

    Cadillac SRX Sport

    BMW X5 4.8is